Risikobeurteilung

Über 25 Jahre Erfahrung in der Erstellung von Risikobeurteilungen

Setup führt seit 1994 Risikobeurteilungen/ Risikoanalysen durch und kann daher auf eine große Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten zurückgreifen.

Die Erstellung von Risikobeurteilungen ist in fast jeder CE-Richtlinie und in jeder C-Norm als zwingender Schritt für die CE-Kennzeichnung vorgeschrieben – und sind daher ein Muss.
Das Hauptziel einer Risikobeurteilung ist, dass vor der Bereitstellung des Produkts auf dem Markt, mögliche Risiken erkannt und minimiert wurden. Dies geschieht durch technische Maßnahmen und durch Hinweise in der Betriebsanleitung, z.B. über die richtige Anwendung, Benutzung, Sicherheitsmaßnahmen und mögliche Restgefahren.
Nur über eine qualifizierte Risikoanalyse bzw. Risikobeurteilung lassen sich diese wichtigen Inhalte für eine Betriebsanleitung ermitteln.

Für alle Produkte, unabhängig ob eine CE-Kennzeichnung vorgeschieben ist oder nicht, gelten die Vorgaben / Anforderungen aus dem Produkthaftungsgesetz. Nach dem Produkthaftungsgesetz haftet der Hersteller / Inverkehrbringer für Personen- und Sachschäden, die durch ein fehlerhaftes Produkt entstanden sind. Die Erstellung einer Risikoanalyse oder Risikobeurteilung dient dabei zur Absicherung von Produktrisiken und der Minimierung der Haftungsrisiken.

Wir erstellen Risikobeurteilungen u.a.:

  • für Maschinen / Anlagen und Produkte,
  • gemäß den Anforderungen an die Beschaffenheit und Sicherheit, die in EU-Richtlinien, Verordnungen, Gesetzen und Normen vorgegeben sind
  • für die Elektrotechnik, Pneumatik, Hydraulik und Druckgeräte und ermitteln auf Wunsch die erforderlichen Performance Level (PLr) für sicherheitsbezogene Bauteile von Steuerungen nach DIN EN ISO 13849-1 und DIN EN 62061
  • Außerdem führen wir Risikobewertungen gemäß der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) durch.

Als Ergebnis der Risikobeurteilung ermitteln wir die möglichen Risiken / Gefährdungen,  bei denen Handlungsbedarf besteht und klären mit Ihnen welche Maßnahmen umgesetzt werden sollen. Dies können technische Maßnahmen, z.B. am Produkt oder im Herstellungsprozess sein, bzw. Hinweise, die am Produkt und/oder in der Betriebsanleitung aufgenommen werden.

 

Unsere Methode / Systeme zur Erstellung der Risikobeurteilungen

Wir erstellen unsere Risikobeurteilungen in Form einer FMEA, weil wir mit dieser Methode sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Wir arbeiten mit einer einfachen und flexiblen Softwarelösung – ohne Zusatzkosten für Sie. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Rubrik FMEA.
Sollten Sie eine Software für die Erstellung einer Risikobeurteilung im Einsatz haben, können wir uns gerne über die mögliche Vorgehensweise / Nutzung abstimmen.

 

Risikobeurteilungen als Teil des Risikomanagements

Die Betrachtung des Produkts ist ein Aspekt um Haftungsrisiken zu minimieren. Weitere Risiken können  durch Fehler / Versäumnisse, z.B.  in der betrieblichen Organisation, Fabrikation / Herstellung, Qualitätssicherung entstehen. Daher sollte die Betrachtung des Produkts in eine ganzheitliche Betrachtung der Abläufe im Unternehmen integriert sein. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Rubrik Integriertes Risikomanagement.